Erd- und Verkehrswegebau

Das Projekt-Portfolio der Beton- und Monierbau GmbH reicht vom Kleinstauftrag im Verkehrsflächen-Sanierungsbereich bis hin zum Neubau kompletter Autobahnteilabschnitte mit unterschiedlichsten Auftragsvolumina. Zu den Tiefbaugewerken gehören insbesondere der Erd- und Kanalbau sowie die Erstellung von Verkehrsflächen in Asphalt-, Beton- und Pflasterbauweisen. Erfahrene Führungskräfte und fachlich fortlaufend ausgebildete Mitarbeiter gewährleisten mit hoher Eigenfertigungstiefe und der Unterstützung innovativster Gerätetechnik die vertragskonforme Abwicklung auch komplexester Projekte.

Brachflächen Bahnhof Bad Bentheim

Projekt: Brachflächen Bahnhof Bad Bentheim

Auftraggeber: Stadt Bad Bentheim

Auftragsvolumen: ca. 190.000,00 Euro

Im Auftrag der Stadt Bad Bentheim führen wir eine Altlastensanierung auf einem ehemaligen Grundstück der Deutschen Bahn aus. Nach dem Abtrag der oberflächlichen Vegetation erfolgt der schichtenweise Bodenabtrag unter Berücksichtigung der verschiedenen Fraktionen, die vor der Baumaßnahme von einem Bodenlabor eingeteilt wurden. Aufgrund der intensiven Nutzung in der Vergangenheit werden neben den üblichen Bodenmaterialien auch größere Mengen an Mauerwerks- und Fundamentresten unter der Erdoberfläche erwartet. Durch den hoch anstehenden Grundwasserspiegel werden die ausgekofferten Bereiche direkt nach den Aushubarbeiten verfüllt, um zu verhindern, dass sich Grundwasser in der Baugrube einstauen kann.Die Flächen werden nach unseren Arbeiten als Gewerbe- und Parkflächen ausgewiesen.

Insgesamt werden ca. 4.500 to Bodenmaterial abgefahren und ca. 2.500 to Sand geliefert.

Ausführungszeitraum: Mai 2017

Auftragsvolumen: ca. 190.000,00 Euro

DETAILS Details

Schachtweg, Straßen- und Kanalbau sowie Kanalsanierung in Eime

Projekt: Schachtweg, Straßen- und Kanalbau sowie Kanalsanierung in Eime

Auftraggeber: Samtgemeinde Gronau (Leine)

Auftragsvolumen: ca. 1.940.000,00 Euro

Im Zuge der Dorferneuerung haben wir den Auftrag der Samtgemeinde Gronau (Leine) zur Erneuerung des Schachtweges in Eime erhalten.

Die wesentlichen Leistungen des Auftrages waren:

- Baufeldfreimachung und Rückbau der vorhandenen Straße inkl. der vorhandenen Bordsteine und
        Pflasterflächen

- ca. 6.000 m³ Aushub und Entsorgung von Schichten ohne Bindemittel
        bzw. anstehenden Boden 

- ca. 1.800 m³ Boden für Leitungsgräben der Schmutz – u. Regenwasserhauptleitungen, deren
        Hausanschlusskanäle sowie für die Kanäle der Straßenentwässerung ausheben und verfüllen

- 480 m Verlegung Stahlbetonrohr DN 300, DN 400 und DN 600

- 20 Stk. Einbau Fertigteilschächte bzw. Schachtbauwerke 

- 240 m Verlegung Hausanschlussleitungen und Straßenentwässerung DN 100 – DN 200

- 24 Stk. Einbau von Straßenabläufen

- 2.000 m³ Frostschutzschichten einbauen

- 1.050 m³ Schottertragschicht einbauen

- 2.850 m Betonhoch- und Tiefborde versetzen

- 880 m Rinne aus Betonrinnensteinen 1 – 3 reihig setzen

- ca. 4.000 m² (davon 3.800 m² neu) Einbau von Betonpflaster

Die umfangreichen Kanalsanierungsarbeiten des Loses 2 fanden hauptsächlich in geschlossener Bauweise statt und wurden für uns von einem Nachunternehmer ausgeführt.

Ausführungszeitraum: März 2016 - Dezember 2016

Auftragsvolumen: für Los 1 und 2 beträgt ca. 1.940.000 Euro

 

 

   
DETAILS Details

Kreisverkehrsplatz L 528 Breckerfeld-Königsheide, L 528/L 501

Projekt: Anlage Kreisverkehrsplatz L 528 Breckerfeld-Königsheide, L 528/L 701

Auftraggeber: Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen

Auftragsvolumen: ca. 360.000,00 Euro

Für den Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, RNL Südwestfalen, sind wir beauftragt, einen Kreisverkehrsplatz in Breckerfeld/Königsheide herzustellen. Die Arbeiten werden unter laufendem Verkehr ausgeführt und durch eine 3-phasige Lichtsignalanlage geregelt. Maßgebende Leistungen sind die Aufschulterung zur Erweiterung des Knotenpunktes in einer Mächtigkeit von ca. 2,00 m, Herstellen der Bordanlage und Bankettplatten, Beschilderungen und Markierungen sowie die Asphaltierung eines 30 cm starken bituminösen Aufbaus.

Ausführungszeitraum: April 2017 - Juni 2017

Auftragsvolumen: ca. 360.000,00 Euro

DETAILS Details

Fahrbahn- und Radwegerneuerung B 403, Sanierung Trogbauwerk

Projekt: Fahrbahn- und Radwegerneuerung B 403, Sanierung Trogbauwerk

Auftraggeber: NLStBV -GB Lingen-

Auftragsvolumen: ca. 2.150.000,00 Euro

Im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Lingen, führen wir umfangreiche Sanierungsarbeiten an der B 403 im Stadtgebiet Bad Bentheim durch.

Erneuert wird die Asphaltdecke sowie der daneben verlaufende Radweg auf einem Teilstück von ca. 3,6 km. Saniert wird darüber hinaus das Trogbauwerk (Bahn- und Straßenunterführung) im Bereich des Bad Bentheimer Bahnhofs. Das Trogbauwek weist seit geraumer Zeit Undichtigkeiten auf. Durch das hoch anstehende Grundwasser tritt Wasser durch die Blockfugen der Trogelemente in den Fahrbahnoberbau ein und schlägt sich an der Fahrbahnoberfläche nieder. Um bei den durchzuführenden Arbeiten einen möglichen Auftrieb aufgrund des hohen Grundwasserstandes und der im Bauzustand ausgebauten Massen zu verhindern,  wurde auf Basis statischer Berechnungen der Trog entsprechend ballastiert.

Hauptleistungen im Trog sind die Abbrucharbeiten der Fahrbahnoberfläche und des Schrammbordes, die Erneuerung der Abdichtung des Bauwerks und die Wiederherstellung der Fahrbahnen nebst Schrammbord.

Die Blockfugenabdichtung erfolgt durch Vergelung. 

Auftragsvolumen: ca. 2.150.000,00 Euro

Die Straßenbauarbeiten außerhalb des Trogbauwerks sind zwischenzeitlich fertiggestellt.

DETAILS Details

Erschließung BG "Marie-Luise-Metge-Fläche" in Eime

Projekt: Erschließung BG "Marie-Luise-Metge-Fläche" in Eime

Auftraggeber: Samtgemeinde Gronau/Leine

Auftragsvolumen: ca. 580.000,00 Euro

Im Auftrag der Samtgemeinde Gronau haben wir den Auftrag zur Erschließung des Baugebiets "Marie-Luise-Metge-Fläche" in Eime erhalten.

Die wesentlichen Leistungen bestehen neben der Baufeldfreimachung inkl. der Oberbodenarbeiten in der Herstellung von ca. 425 m Entsorgungsleitungen für Schmutzwasser mit PP Kanalrohr DN 200 inkl. 22 Stück Hausanschlüssen sowie der Herstellung von ca. 465 m Regenentwässerung als Stahlbetonrohrleitung DN 300 und 400 inkl. 22 Stück Hausanschlüssen. Darüber hinaus werden die Erdarbeiten für die notwendigen Versorgungsträger ausgeführt.

Die Erschließungsstraße wird bis zur endgültigen Fertigstellung mit einer Tragdeckschicht befestigt.

Als Hochwasserschutzmaßnahme wird durch uns ein ca. 3.000 m³ fassendes Regenrückhaltebecken hergestellt.

DETAILS Details

Ersterschließung des BG "Bremer Damm", Ottersberg, OT Posthausen, Los 1 - Straßen- und Kanalbau, Los 2 - koordinierter Leitungsgraben

Projekt: Ersterschließung des BG "Bremer Damm", Ottersberg, OT Posthausen

Auftraggeber: Niedersächsische Landgesellschaft mbH, Verden

Auftragsvolumen: ca. 390.000,00 Euro

Wir haben den Auftrag für die Niedersächsische Landgesellschaft mbH, Verden, das Baugebiet „Bremer Damm“ in Ottersberg, OT Posthausen, im 1. Bauabschnitt zu erschließen.

Hauptleistungen sind die Verlegung von ca. 500 m Schmutzwasserkanal DN 200 in Steinzeugbauweise und die Herstellung der bituminös befestigten Baustraße.

Auf Grund der hydrogeologischen Situation ist eine an die örtlichen Gegebenheiten angepasste Wasserhaltung für den Kanalbau auszuführen.
Weiterhin verläuft im Baufeld eine Erdgastransportleitung, die die besondere Umsicht aller am Bau beteiligten Personen und Organisationen erforderlich macht.

 

Ausführungszeitraum: Juni 2015

Auftragsvolumen: ca. 390.000,00 Euro

DETAILS Details

Erschließung Gewerbegebiet Verden-Nord, 2. BA

Projekt: Erschließung Gewerbegebiet Verden-Nord, 2. BA

Auftraggeber: Stadt Verden (Aller)

Auftragsvolumen: ca. 440.000,00 Euro

Erschließung Gewerbegebiet Verden-Nord, 2. BA

Auftraggeber: Stadt Verden (Aller)

Wir haben den Auftrag für die Stadt Verden den Endausbau des Gewerbegebietes „Verden Nord“ im 2. Bauabschnitt auszuführen.
Hauptleistungen sind die Herstellung von zwei Straßenzügen mit einer Regelausbaubreite von 6,50 m und einem danebenliegenden Gehweg. Die Fahrbahnbereiche werden dreischichtig bituminös hergestellt.
Neben der Fahrbahn verlaufende Zufahrts- und Stellflächen werden in Verbundpflasterbauweise hergestellt.
Nach Abschluss der Tief- und Straßenarbeiten folgt die Bepflanzung der Nebenflächen.

 

Ausführungszeitraum: Juni 2015 - Oktober 2015
Auftragsvolumen: ca. 440.000,00 Euro

DETAILS Details

BAB A 7, Erweiterung der PWC-Anlage Osterriehe

Projekt: BAB A 7, Erweiterung der PWC-Anlage Osterriehe

Auftraggeber: NLStBV -GB Verden-

Auftragsvolumen: ca. 2.400.000,00 Euro

Im Auftrag der NLStBV -GB Verden- erweitern wir die PWC Anlage Osterriehe an der BAB A 7.

Hier werden 35 PKW Plätze, 4 Plätze für PKW mit Anhänger, 2 Bushalteplätze sowie 50 LKW Stellplätze erstellt.

Zur Ausführung gelangen ca. 7.400 m² Betonflächen, ca. 6.900 m² Asphaltflächen sowie ca. 1.600 m² Betonpflasterflächen.

 

Ausführungszeitraum: Oktober 2014 - August 2015
Das Auftragsvolumen beträgt ca. 2,4 Mio. Euro

DETAILS Details

Erweiterung KWC-Anlage BAB A 7 Hasselhöhe

Projekt: Erweiterung KWC-Anlage BAB A 7 Hasselhöhe

Auftraggeber: NLStBV -GB Lüneburg-

Auftragsvolumen: ca. 3.200.000,00 Euro brutto

Im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch die NLStBV-GB Lüneburg-, erweitern wir die Kiosk- und WC-Anlage Hasselhöhe an der BAB A 7 südlich von Hamburg.

Es werden 60 Stellplätze für LKW und 30 für PKW erstellt. Hinzu kommen 125m Parkstreifen für PKW mit Anhänger und 360m für den Schwerlastverkehr als Längsaufstellflächen.

Insgesamt kommen ca. 6.500m² Asphaltflächen, 9.000m² Betonflächen und 1.000m² Betonpflasterflächen zur Ausführung. Hinzu kommen ca. 25.000m³ Erdbewegung sowie der gesamte Tief- und Landschaftsbau. Die Arbeiten erfolgten in mehreren Bauphasen unter Aufrechterhaltung des Verkehrs auf der Anlage.

Die Parkplatzanlage konnte am 18.12.2014 wieder vollständig für den Verkehr freigegeben werden.

 

Ausführungszeitraum: Mai 2014 – Dezember 2014

Das Auftragsvolumen beträgt ca. 3.200.000,00 Euro brutto

DETAILS Details

Erschließung Wohnbaugebiet "Neuenhauser Straße /B 403" in Uelsen

Projekt: Erschließung Wohnbaugebiet "Neuenhauser Straße / B 403" in Uelsen

Auftraggeber: GEG Grundstücks- und Entwicklungsgesellschaft Uelsen mbH

Auftragsvolumen: ca. 320.000,00 Euro

Im Auftrag der GEG Grundstücks- und Entwicklungsgesellschaft Uelsen mbH erschließen wir das Wohnbaugebiet "Neuenhauser Straße/B 403" in Uelsen. Es handelt sich um eine ca. 2,5 ha große Fläche, auf der 29 Baugrundstücke ausgewiesen werden.


Die Gesamtbaumaßnahme beinhaltet folgende Hauptleistungen:
530 m RW-Entwässerungsleitung, DN 300-800 Beton
500 m SW-Entwässerungsrohrleitung, DN 200-300 Ultra-Rib 2
1 Stück Schmutzwasserpumpwerk
1.100 to. Schottertragschicht gem. TL SoB-StB
2.000 m² bituminöse Tragdeckschicht 0/16

Ausführungszeitraum: Februar 2014 - Mai 2014
Das Auftragsvolumen beträgt ca. 320.000,00 Euro

DETAILS Details

Erschließung Gewerbegebiet B-Plan 125 (nördl. Emsteker Straße/Stadtgrenze)

Projekt: Erschließung Gewerbegebiet B-Plan 125 (nördl. Emsteker Straße/Stadtgrenze)

Auftraggeber: Stadt Cloppenburg

Auftragsvolumen: ca. 1,2 Mio. Euro

Die Stadt Cloppenburg hat uns beauftragt, die Erschließungsarbeiten zum neuen Gewerbegebiet "nördlich Emsteker Straße/Stadtgrenze" auszuführen. Es handelt sich um eine rund zehn Hektar große Fläche. Gleichzeitig wird für den Anschluss des Gewerbegebietes die Emsteker Straße im Abschnitt von ca. 400 m grundsaniert und mit einer Linksabbiegespur erweitert.

Schwerpunktpositionen sind dabei: 
6.500 m³ Boden lösen Regenrückhaltebecken
385 m   Betonrohrleitung herstellen
355 m   Schmutzwasserkanal aus PE-HD Rohren
1.000 m  Schmutzwasserdruckrohrltg. aus PE-HD
1.000 m² Betonsteinpflasterdecke herstellen
7.300 m² Asphaltbefestigung

Ausführungszeitraum:
August 2013 - Februar 2014
Aufttragsvolumen: ca. 1,2 Mio. Euro

DETAILS Details

B 213 Fahrbahnerneuerung OU Herzlake, Sanierung der Umleitungsstrecke K 209/L 55

Projekt: B 213 Fahrbahnerneuerung OU Herzlake, Sanierung der Umleitungsstrecke K 209/L 55

Auftraggeber: NLStBV -GB Lingen-

Auftragsvolumen: ca. 90.000,00 Euro

Im Auftrag der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sollte die für die Sanierung der OU Herzlake in Anspruch genommene Umleitungsstrecke saniert werden. In Teilabschnitten gab es starke Rissbildung und Verformungen. Diese sind ausgefräst und mit einer bituminösen Trag- und Deckschicht neu hergestellt worden. Des Weiteren ist die Bankette in Abschnitten neu hergestellt worden.

Ausführungszeitraum: Oktober 2013 – November 2013
Das Auftragsvolumen beträgt ca. 90.000,00 Euro

DETAILS Details

Sanierung der Kreisstraße 32, Nordhorn - Hestrup

Projekt: Sanierung der K 32, Nordhorn - Hestrup

Auftraggeber: Landkreis Grafschaft Bentheim

Auftragsvolumen: ca. 140.000,00 Euro

Im Auftrag des Landkreises sollte die Kreisstraße 32 von der Einmündung K 5 bis zum Bahnübergang eine neue Deckschicht erhalten. In Teilbereichen sind starke Verdrückungen grundhaft zu sanieren. Ab der Bahn bis zur B 403 sind Schadstellen in der Binder- und Deckschicht zu sanieren. Die Arbeiten sind in den Herbstferien auszuführen.

Ausführungszeitraum:
Oktober 2013
Das Auftragsvolumen beträgt ca. 140.000,00 Euro

DETAILS Details

Erschließung Baugebiet "In der Dösse" in Groß Schwülper

Projekt: Erschließung Baugebiet "In der Dösse" in Groß Schwülper

Auftraggeber: Wasserverband Gifhorn, Gemeinde Groß Schwülper sowie Stadtwerke Wolfsburg

Auftragsvolumen: ca. 1,2 Mio. Euro

Im Auftrags des Wasserverbandes Gifhorn, der Gemeinde Groß Schwülper sowie der Stadtwerke Wolfsburg wird ein weiteres Wohngebiet am Ortsrand von Groß Schwülper (nördlich von Braunschweig) für ca. 50 Grundstücke erschlossen.
Bestandteil unseres Auftrages sind die Herstellung eines Schmutzwasserkanals in PE-HD Rohr DA 225 mit den dazugehörigen Hausanschlüssen sowie die Verlegung eines Regenwasserkanals mit Stahlbetonrohren DN 300-700 und zwei dazugehörigen Regenrückhaltebecken von ca. 3.500 m³. Weiterhin erfolgt die Verlegung diverser Strom- und Beleuchtungskabel und einer Telefonleitung im gesamten Baugebiet.
Im Auftrag der Gemeinde Groß Schwülper erfolgt der Ausbau einer ungebundenen Baustraße sowie die Herstellung von Fußwegen in Pflasterbauweise und der grundhafte Ausbau der Durchfahrtsstraße in Asphaltbauweise entlang des Baugebietes.

Ausführungszeitraum:
Juni 2013 - Februar 2014
Das Auftragsvolumen beträgt ca. 1,2 Mio. Euro

DETAILS Details

BAB A 7, Erweiterung der Tank- und Rastanlage Brunautal Ost

Projekt: BAB A 7, Erweiterung der Tank- und Rastanlage Brunautal Ost

Auftraggeber: NLStBV -GB Verden-

Auftragsvolumen: ca. 3,025 Mio. Euro

Im Auftrag der NLStBV -GB Verden- erweitern wir die Tank- und Rastanlage Brunautal Ost an der BAB A 7.
Hier werden 97 PKW Plätze, 4 Plätze für PKW mit Anhänger, 6 Bushalteplätze sowie 74 LKW Stellplätze erstellt.
Zur Ausführung gelangen ca. 8.000 m² Betonflächen, ca. 14.000 m² Asphaltflächen sowie ca. 4.500 m² Betonpflasterflächen.

Ausführungszeitraum:
August 2013 - August 2014
Das Auftragsvolumen beträgt ca. 3,025 Mio. Euro

DETAILS Details

Premiumradweg Hasetal - Wegebau

Projekt: Premiumradweg Hasetal - Wegebau

Auftraggeber: Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal

Auftragsvolumen: ca. 620.000,00 Euro

Für den Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal bauen wir an verschiedenen Orten in den Kreisen Emsland, Cloppenburg und Osnabrück den Hasetalradweg zu einem Premiumradweg aus. Es handelt sich hierbei um ca. 4.200 m³ Ausbau in Asphaltbauweise, ca. 5.200 m² in Pflasterbauweise, ca. 11.000 m² in wassergebundener Bauweise sowie um den Neubau einer Radwegbrücke.

Ausführungszeitraum:
Januar 2013 – Mai 2013
Das Auftragsvolumen beträgt ca. 620.000,00 Euro

DETAILS Details

Fahrbahn- und Radwegsanierung im Zuge der K 145, Kampe - Elisabethfehn

Projekt: Fahrbahn- und Radwegsanierung im Zuge der K 145, Kampe - Elisabethfehn

Auftraggeber: NLStBV -GB Lingen-

Auftragsvolumen: ca. 550.000,00 Euro

Im Auftrag der NLStBV, GB Lingen, sanieren wir die K 145 von Kampe nach Elisabethfehn einschließlich des Radweges auf einer Länge von 3,5 km. Hier werden ca. 23.000 m² Fahrbahn, ca. 6.000 m² Radweg mit bituminöser Tragschicht verstärkt und vorprofiliert sowie mit einer neuen Asphaltdecke versehen.

Ausführungszeitraum:
Mai 2013 – Juli 2013
Das Auftragsvolumen beträgt ca. 550.000,00 Euro

DETAILS Details

Neubau AS B 213 / L 836 Molberger Straße in Cloppenburg

Projekt: Neubau AS B 213 / L 836 Molberger Straße in Cloppenburg

Auftraggeber: NLStBV -GB Lingen-

Auftragsvolumen: ca. 2,6 Mio Euro

Wir haben von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr -GB Lingen- den Auftrag erhalten, die Landesstraße 836 (Molberger Straße) am westlichen Ortsrand von Cloppenburg an die bestehende Ortsumgehung (Bundesstraße 213) anzubinden.
An der Ostseite der B 213 werden parallel zur Bundesstraße verlaufende Auf- und Abfahrrampen („Holländische Rampen") hergestellt und verkehrsgerecht angeschlossen. Der Anschluss an der Westseite der B 213 erfolgt als Anschlussohr mit Schleifen- und Tangentialrampe. Hierbei wird der Anschluss an die L 836 als Kreisverkehrsplatz ausgebaut, dessen Kreismittelpunkt um ca. 35 m in südlicher Richtung aus der Achse der L 836 versetzt wird. Der am stadtseitigen Böschungsfuß der B 213 zwischen der L 836 und der  Radwegbrücke über die Soeste verlaufende Radweg wird östlich der neuen Rampe mit Anbindung an die Gemeindestraße "Rosengärten" am Wendehammer wieder hergestellt.

Scherpunktpositionen sind dabei:

10.000 m³ Oberboden und Boden lösen
5.000 m³ Boden verbessern
30.000 m³ Dammschüttmaterial einbauen
500 m Entwässerungskanal herstellen
6.900 m³ Schichten ohne Bindemittel
8.600 m² Asphaltdecksch. aus SMA
1.900 m² Pflasterdecke aus Betonsteinen
1.730 m² Lärmschutzwand abbauen
4.860 m² Lärmschutzwand neu herstellen

Ausführungszeit: März – Oktober 2013
Das Auftragsvolumen beträgt brutto ca. 2,6 Mio Euro

DETAILS Details

Erschließung Baugebiet "Am Kieferngrund" in der Stadt Celle

Projekt: Erschließung Baugebiet "Am Kieferngrund" in der Stadt Celle

Auftraggeber: Stadt Celle

Auftragsvolumen: ca. 905.000,00 Euro

Im Auftrag der Stadt Celle wird am Stadtrand ein neues Wohngebiet für 75 Grundstücke erschlossen.
Bestandteil des Auftrages sind die Herstellung der Schmutzwasserhauptleitung mit Steinzeugrohr DN 200 und der Hausanschlüsse mit Steinzeugrohr DN 150 sowie der jeweiligen Kontrollschächte. Die Gesamtlänge der zu verlegenden Rohre beträgt 2.190m sowohl in offener als auch in geschlossener Bauweise. Das Wohngebiet erhält eine Anliegerstraße in Asphaltbauweise mit Anschluss an das örtliche Straßennetz. Der Umfang beträgt ca. 7.000m². Für den Anschluss an das örtliche Straßennetz wird eine Bachumverlegung notwendig. Diese erfolgt mittels eines Rahmendurchlasses aus Betonfertigteilen 1.000/750mm.

Die Bauausführung hat bereits begonnen und wird im Dezember 2012 beendet werden.
Das Auftragsvolumen beträgt ca. brutto 905.000 Euro.

DETAILS Details

Kanalbauarbeiten im Rahmen der Erstellung des neuen Recyclingzentrum Nord

Projekt: Kanalbauarbeiten im Rahmen der Erstellung des neuen Recyclingzentrum Nord

Auftraggeber: Wirtschaftsbetriebe Duisburg AÖR

Auftragsvolumen: ca. 485.000,00 Euro

Im Auftrag der Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR werden für den Neubau eines Recyclingzentrums von uns die Kanalbauarbeiten ausgeführt. Hier werden neben ca. 600 m Steinzeugrohren DN 150 bis DN 500 auch ca. 65 m Stahlbetonrohre DN 2000 als Staukanal verlegt. Die Erstellung der Ortbetonschächte sowie einer kompletten Pumpstation gehören ebenfalls zu unserem Leistungsumfang.

Das Auftragsvolumen beträgt ca. 485.000,00 Euro brutto.
Die Arbeitsausführung erfolgt von September bis November 2012

DETAILS Details

BAB A9 PWC-Anlage Streitau - LKW Stellflächenerweiterung und Lärmschutz

Projekt: Neubau einer PWC-Anlage Streitau an der BAB A9

Auftraggeber: Autobahndirektion Nordbayern, Dienststelle Bayreuth

Auftragsvolumen: ca. 3,2 Mio. Euro

An der BAB A9 haben wir von der Autobahndirektion Nordbayern, Dienststelle Bayreuth, den Auftrag erhalten, die vorhandene Rastanlagen "PWC Streitau Ost- und Westseite" auszubauen.

Schwerpunktpositionen sind dabei:
1.150,00 m Entwässerungskanal
6.000,00 m Kabelschutzrohre
9.500,00 m³ Schichten ohne Bindemittel
7.200,00 m² Stelllächen in Betonbauweise
7.300,00 m² Asphalt-Oberbau
300,00 m³ Glasfaserbeton für Sohlplatten und Böschungen
1.640,00 m² Betonkern-Gabione
40,00 Stck. Lichtmasten

Ausführungszeit:
April 2012 - August 2012
Auftragssumme: ca. 3,2 Mio. Euro

DETAILS Details

Neubau einer Biogasanlage in Klein Berßen

Projekt: Neubau einer Biogasanlage in Klein Berßen

Auftraggeber: HSE Biogas GmbH & Co. KG

Auftragsvolumen: ca. 680.000,00 Euro

Für unseren Auftraggeber HSE Biogas GmbH & Co. KG bauen wir eine Biogasanlage.

Die Infrastrukturmaßnahmen umfassen wie folgt:
Erdarbeiten ca. 18.000 m³
Entwässerung ca. 450 m
Flächenbefestigung
Dichtasphalt ca. 7.700 m²
Fahrsilostellwände ca. 410 m
Fahrzeugwaage 1 Stck.

Das Bauvolumen beträgt ca. 680.000 Euro.
Bauzeit: Juni bis Oktober 2011

DETAILS Details

Ausbau der KWC-Anlage "Vorm Wietzenbruch" im Zuge der BAB A 7, RF Hannover

Projekt: Ausbau der KWC-Anlage "Vorm Wietzenbruch" im Zuge der BAB A 7, RF Hannover

Auftraggeber: NLStBV -GB Lüneburg-

Auftragsvolumen: ca. 1,6 Mio. Euro

Wir haben von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, GB Lüneburg, den Auftrag, die zwischen den Anschlussstellen Soltau-Ost und Süd an der BAB A 7 liegende KWC-Anlage (Kiosk- und WC-Rastanlage) in ihrer bestehenden Größe grundzuerneuern. Das Parkangebot wird sich besonders für LKW, Busse und Schwerlastverkehr deutlich erhöhen.

Schwerpunktpositionen sind dabei:
4.475 m² Betondecke herstellen
4.475 m² HGT herstellen
7.350 m² Asphalttrag-, Binder- und Deckschicht herstellen
3.000 m³ Aufbruchgut auf der Baustelle brechen

Ausführungszeit: Juli 2011 bis Dezember 2011
Auftragssumme: 1.630.176,00 Euro brutto

DETAILS Details

Neubau zweier Biogasanlagen

Projekt: Neubau zweier Biogasanlagen

Auftraggeber: HSE Biogas GmbH & Co. KG und WeGro GmbH & Co. KG

Auftragsvolumen: ca. 1,12 Mio. Euro

Für unseren Auftraggeber WeGro GmbH & Co. KG bauen wir in Meppen-Bokeloh und für unseren Auftraggeber HSE Biogas GmbH & Co. KG in Klein Berßen jeweils eine Biogasanlage.

Die Infrastrukturmaßnahmen umfassen wie folgt:
Erdarbeiten ca. 15.000 m³ bzw. ca. 18.000 m³
Entwässerung ca. 400 m  bzw. ca. 450 m
Flächenbefestigung
Dichtasphalt ca. 5.500 m² bzw. ca. 7.700 m²
Fahrsilostellwände ca. 210 m bzw. ca. 410 m
Fahrzeugwaage je 1 Stck.

Das Bauvolumen
beträgt ca. 500.000 Euro bzw. 680.000 Euro.
Bauzeit: April bis August 2011 bzw. Juni bis Oktober 2011

DETAILS Details

Erweiterung Tank- und Rastanlage Goldbach

Projekt: Erweiterung Tank- und Rastanlage Goldbach

Auftraggeber: NLStBV -GB Verden-

Auftragsvolumen: ca. 9,5 Mio. Euro

Neubau Anschlussstelle Langwedel, BAB A 27

Die bestehende Rastanlage wird in beiden Fahrtrichtungen auf 151 PKW-Plätze und 175 LKW-Plätze sowie 12 Busplätze umgebaut und erweitert. Weiterhin erfolgt der komplette Neubau der Anschlussstelle Langwedel. Die Ausführung erfolgt in Asphalt-, Beton- und Pflasterbauweise.

Das Bauvolumen
beträgt ca. 9,5 Mio. Euro.
Bauzeit: November 2009 - Dezember 2010

DETAILS Details

6-spuriger Ausbau der BAB A1 Vechta - Lohne/Dinklage

Projekt: Neubau / Ausbau einer Autobahn auf 6 Spuren

Auftraggeber: NLStBV -GB Lingen-

Auftragsvolumen: ca. 12,3 Mio. Euro

Die Richtungsfahrbahn der BAB A1 wurde auf einer Länge von ca. 10km komplett aufgenommen, die Materialien wurden innerhalb der Baustelle aufbereitet und einschließlich einer Fahrbahnverbreiterung als Fundationsschicht wieder eingebaut. Die Fahrbahndecke wurde in bituminöser Bauweise hergestellt.

Das Bauvolumen umfasste ca. 12.300.000,00 EUR.
Die Baumaßnahme endete im März 2009.

DETAILS Details

Neubau Busbahnhof am Gymnasium Leoninum in Handrup

Projekt: Neubau Busbahnhof am Gymnasium Leoninum in Handrup

Auftraggeber: Herz Jesu Klostser Handrup e.V.

Auftragsvolumen: k.A.

Im Auftrag des Herz Jesu Kloster Handrup e.V. wurde zur Erhöhung der Sicherheit am Gymnasium Leoninum in Handrup ein neuer Busbahnhof erstellt.

Von Juli bis September 2009 wurden hier neben Abbruch-, Erd- und Entwässerungsarbeiten vor allem Flächenbefestigungen in Asphaltbauweise (Fahrbah) sowie in Pflasterbauweise (Gehwegflächen) hergestellt.

Außerdem wurden Ausstattungsgegenstände wie Fahrgastunterstände, Sitzbänke und Abfallkörbe montiert.

DETAILS Details

Neubau OU B 214 Thuine/Freren

Projekt: Neubau OU B 214 Thuine/Freren

Auftraggeber: NLStBV -GB Lingen-

Auftragsvolumen: ca. 4,64 Mio Euro

In Arbeitsgemeinschaft mit der Firma Bunte und Knoll führen wir auf einer Gesamtlänge von 6.000 m den Erdbau, Kanalbau und bituminösen Deckenaufbau für die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr -GB Lingen- an der B 214 Thuine/Freren aus.

Das Bauvolumen umfasst ca. 4.640.000,00 Euro.
Die Baumaßnahme wird im April 2008 fertiggestellt.

DETAILS Details

ARGE Eurohafen Haren

Projekt: Erschließung des Hafengebietes, Entwässerung und Oberflächenbefestigung

Auftraggeber: Euro-Hafen Emsland-Mitte

Auftragsvolumen: ca. 3.9 Mio Euro

In Arbeitsgemeinschaft mit der Firma Jansen, Aschendorf, und der Firma Koch, Westerstede, führten wir die Kanal- und Straßenbauarbeiten für die Betreibergesellschaft Euro-Haren Emsland-Mitte Entwicklungs- und Bau GmbH aus.

Das Bauvolumen
umfasste ca. 2.900.000,00 EURO.
Die Baumaßnahme wurde im August 2007 fertiggestellt.

DETAILS Details

Bau des KV-Terminals Coevorden ETC II - Neubau EURO Terminal II

Projekt: Neubau eines Containerterminals zum Umschlag von Containern zwischen Schiene und LKW

Auftraggeber: Bentheimer Eisenbahn AG

Auftragsvolumen: ca. 7,4 Mio. Euro

In Arbeitsgemeinschaft mit der Firma Stefen GmbH & Co. KG, Oldenburg, hatten wir den Auftrag der Bentheimer Eisenbahn AG, Nordhorn, die Umschlaganlage des kombinierten Verkehrs im deutsch/niederländischen Grenzgebiet zu bauen.

Das Bauvolumen umfasste ca. 6.000.000,00 Euro
Die Baumaßnahme wurde im August 2007 fertiggestellt.

DETAILS Details

General Olbricht Kaserne Leipzig

Projekt: General Olbricht Kaserne

Auftraggeber: Staatsbetrieb SIB, NL Leipzig I

Auftragsvolumen: k.A.

In 5 Teillosen führen wir mit mehreren Kolonnen umfangreiche Straßen- und Kanalbauarbeiten für Außenanlagen und Wege aus. Dabei bauen wir ca. 2.700m Kanal, 6.500m² bituminöse Oberflächen, 4.200m² Pflasterung und 4.800m² Betonfahrbahn.

Bauherr: Staatsbetrieb SIB NL Leipzig I
Bauzeit:  Anfang Oktober 2005 - März 2006

DETAILS Details

Deckenerneuerung B 402

Projekt: Deckenerneuerung B 402

Auftraggeber: NLStBV -GB Lingen-

Auftragsvolumen: k.A.

In Arbeitsgemeinschaft mit der Firma Hermann Jansen Straßen- und Tiefbau GmbH & Co. KG aus Aschendorf führen wir die Deckenerneuerung der B 402 von Meppen nach Haselünne auf einer Länge von ca. 17 km aus.

Bauherr: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Lingen
Bauzeit: Anfang Juli 2005 bis Ende Oktober 2005

DETAILS Details

K 33 Schwartenpohl

Projekt: K 33 Schwartenpohl

Auftraggeber: Landkreis Grafschaft Bentheim

Auftragsvolumen: k.A.

Für den Landkreis Grafschaft Bentheim bauen wir an der K 33 in Schwartenpohl einen Radweg auf einer Länge von ca. 2 km aus und erstellen innerhalb dieses Teilstückes eine Fahrbahnverbreiterung.

Bauherr: Landkreis Grafschaft Bentheim
Bauzeit: Anfang August 2005 bis Dezember 2005

DETAILS Details

Ausbau der B 72

Projekt: Ausbau der B 72

Auftraggeber: NLStBV -GB Lingen-

Auftragsvolumen: k.A.

In Arbeitsgemeinschaft mit der Firma Hermann Jansen Straßen- und Tiefbau GmbH & Co. KG aus Aschendorf bauen wir die B72 zwischen Cloppenburg und der Autobahn A 1 (Anschlussstelle Cloppenburg) aus.

Bauherr: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Lingen
Bauzeit: Anfang Juli 2005 bis Ende November 2005

DETAILS Details

ARGE K6n Ibbenbüren

Projekt: Neubau einer Kreisstrasse incl. Autobahnanschluß

Auftraggeber: Kreis Steinfurt

Auftragsvolumen: ca. 3,5 Mio. Euro

Auftraggeber: Kreis Steinfurt
Baujahr: 2004-2005
Auftragsvolumen: 3.500.000,00 Euro

DETAILS Details

ARGE Lückenschluss A 31.4

Projekt: Neubau Autobahn inkl. Autobahnkreuz

Auftraggeber: Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Osnabrück

Auftragsvolumen: ca. 17 Mio. Euro

Auftraggeber: Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr Geschäftsbereich Osnabrück
Baujahr: 2003-2005
Auftragsvolumen: 17.000.000,00 Euro

DETAILS Details